Mein heutiger Ausflug zieht meine Freunde und mich ins Skigebiet der Lenzerheide. Morgens um 8:00 Uhr geht es los. Skis und Snowboards sind gepackt. Jetzt heisst es ab in die Berge!

Das Wetter sieht toll aus für heute. Die Sonne scheint und es hat praktisch keine Wolken am Himmel. Unser Start ist die Talstation der Sesselbahn Tgantieni.

Am Piz Scalottas (2’323 m ü.M.) angekommen, überwältigt uns ein grandioses Panorama.

Die Piste ist angenehm zu fahren. Der Schnee ist weich aber gleichzeitig auch griffig. Es ist das erste Mal in dieser Wintersaison, dass ich Ski fahre. Der Unterschied zum Vorjahr ist, dass wir nun eine Maske während der Sesselbahnfahrt tragen müssen. Jedoch habe ich auch Gefallen daran gefunden, die Maske während dem Fahren anzuziehen. Dadurch bleibt das Gesicht vor Wind und Kälte geschützt.

Es sind relativ viele Leute auf der Piste. Man muss aufpassen wo man hinfahrt und sollte Rücksicht auf andere nehmen. Dabei ist es wichtig seine eigene Spur zu halten, damit die anderen Skifahrer und Snowboarder voraussehen können, wer wo hinfährt.

Auf den oberen zwei Bildern sieht man die Piste ohne Menschen. Komisch, dass jedoch immer Leute rundherum sind, wenn wir fahren:)

Die Sonne befindet sich am höchsten Punkt und unsere Mägen fangen an zu grummeln. Daraufhin suchen wir uns ein Restaurant, um uns zu stärken.

Auch beim Restaurant wimmelt es nur so von Menschen. Draussen kann man ohne Probleme essen, nur drinnen ist es natürlich nicht erlaubt. Ich habe mir zur Stärkung eine Gulaschsuppe geholt. Sie war lecker und gibt mir ein wollig warmes Gefühl im Bauch.

Nach dem Essen und Sonne tanken geht es zurück auf die Piste. Wir wollen etwas mehr Action und machen uns darum auf der Suche nach einem “Fun Park”.

Wir sind nicht die einzigen, die sich auf die kleinen Schanzen wagen wollen. Als ich an die Reihe komme, nehme ich die Schanze langsam in Anspruch und bremse davor sogar etwas. Obwohl es nicht so aussieht, fliegt man ein ganz schönes Stück in die Höhe, wenn man richtig Anlauf nimmt.

Rechts im Bild ist der Bereich für Fortgeschrittene. Dort konnten wir zusehen wie Adrenalin-Junkies in schwindelerregender Höhe waghalsige Stunts durchführen.

Es war ein geglückter Skitag. Wir hatten perfektes Wetter, die Schneebedingungen waren optimal und wir konnten von unseren langsam verstaubten Skis und Snowboards einen Nutzen ziehen. Durch diesen Skitag wurde mir klar, wie sehr ich dass Ski fahren vermisst hatte.

Author

Leave a Reply

Your email address will not be published.